Site-Scout

Nicht angemeldet

75 Treffer / 13 Seiten
[04.07.18] Kupfer ist wichtig für die Gesundheit: Sofern man das Element als Spurenelement betrachtet. Der größte Teil des Kupfers befindet sich in der Leber (15%), im Gehirn (10%), Herz und den Nieren. Das Spurenelement ist Bestandteil zahlreicher Enzyme und ist auch an der Bildung der roten Blutkörperchen beteiligt. Weiter spielt Kupfer eine große Rolle für das zentrale Nervensystem und ist am Pigmentstoffwechsel beteiligt.
[24.05.12] Die Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz bilden ein Universalmuseum der Kunst und Kultur der gesamten Menschheitsgeschichte. Die Staatlichen Museen zu Berlin umfassen 19 Häuser: Alte Nationgalerie, Altes Museum, Bode-Museum, Ethnologisches Museum, Friedrichswerdersche Kirche, Gemäldegalerie, Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin, Kunstbibliothek, Kunstgewerbemuseum, Kupferstichkabinett, Museum Berggruen, Museum Europäischer Kulturen, Museum für Asiatische Kunst, Museum für Fotografie, Neues Museum, Neue Nationalgalerie, Pergamonmuseum, Sammlung Scharf-Gerstenberg und Schloss Köpenick.
[10.04.14] Sprit aus Kohlenmonoxid und Wasser herstellen - das ist kein Märchen, sondern möglich mit Hilfe eines Katalysators aus Kupferoxid! Ganz ohne Pflanzenanbau auf Flächen, die wir eigentlich zur Nahrungsmittel-Produktion brauchen.
[04.07.18] Kupfer (lat. Cuprum) ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Cu und der Ordnungszahl 29. Es ist ein Übergangsmetall, im Periodensystem steht es in der 4. Periode und der 1. Nebengruppe (nach neuer Zählung Gruppe 11) oder Kupfergruppe. Der lateinische Name cuprum ist abgeleitet von (aes) cyprium „Erz von der griechischen Insel Zypern“, auf der im Altertum Kupfer gewonnen wurde. Kupfer ist als Spurenelement wichtig für die Gesundheit.
[01.01.17] Prof. Prohaska wurde mit der Untersuchung der grünen Originaltapete aus Schillers Arbeitszimmer beauftragt und fand außerordentliche Belastungen bei Blei, Arsen und Kupfer. Für die Tapete, die Goethe Schiller geschenkt hatte, wurde eine frühe Form des Schweinfurter Grüns verwendet, mit dem man sich im 19. Jahrhundert in vielerlei Hinsicht vergiftete.
[13.11.13] Das Deutsche Kupferinstitut ist heute für alle Fragen zur Anwendung von Kupfer und seinen Legierungen die bedeutendste technisch-wissenschaftliche Beratungsstelle in Deutschland. Das Institut bietet kostenlos eine kompetente Beratung und Information zum Einsatz von Kupfer in industriellen Anwendungen, im Bauwesen, in der Elektrotechnik sowie in gesundheitlichen und umweltrelevanten Fragen. Seit geraumer Zeit engagiert sich das Deutsche Kupferinstitut auch im Kommunikationsbereich als neutraler Ansprechpartner zum Thema Kupfer.